Her mit dem Schampus!

Erfolge feiern

Erfolge wollen gefeiert werden – nicht nur am Jahresende.

Weihnachtszeit ist Feierzeit. Zum Jahresende klingen nicht nur die Glocken, sondern auch die Sektgläser. Wir stoßen miteinander an: Auf Geistliches und Weltliches, auf die Gesundheit und die herrliche Weihnachtsgans, auf das (mehr oder weniger) friedliche Beisammensein, auf das alte und das neue Jahr. Und auf alles, was wir in diesem Jahr zu begießen versäumt haben.

Im stressigen Alltag bleibt oft wenig Zeit, Erfolge zu feiern und zu würdigen. Spätestens zum Jahresende sollten wir das nachholen. Denn damit belohnen wir uns für unsere Anstrengungen und Bemühungen. Statt sie als Dauerlauf im Hamsterrad zu erleben, verknüpfen wir sie gedanklich mit Erfolg und Belohnung. Das motiviert zum Weitermachen. Und tut einfach gut.

Positive Verstärkung im Change Management

In Veränderungsprozessen ist das ganz besonders wichtig. Wenn es darum geht, über Jahre etablierte Vorgehensweisen aufzugeben und neue zu erlernen, verlaufen die Dinge selten komplett geradlinig. Rückfälle in alte Muster sind ganz normal. Da hilft es, zwischendurch den Fokus immer wieder gezielt auf das Erreichte zu lenken. Auch kleine Schritte sind Fortschritte. Sie zu würdigen ist nicht nur motivierend für alle Beteiligten, sondern steigert auch das Bewusstsein für den Unterschied zwischen Alt und Neu. In Entscheidungssituationen fällt es dadurch leichter, das Neue zu wählen und das Alte zu überwinden. Feiern ist im Change sehr viel mehr als eine Feelgood-Maßnahme.

Also: Stellen Sie den Schampus kalt, der nächste Erfolg kommt bestimmt. Ich wünsche Ihnen und Euch ein fröhliches neues Jahr!

Dieser Beitrag wurde 2017 erstmals veröffentlicht und 2021 überarbeitet. 

One thought on “Her mit dem Schampus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.